Skippertraining-Arten

Es gibt Skippertraining-Arten Typ A, B, C.

Einleitung

A. Skippertraining ‚IJsselmeer & Ostsee‘

Beispiel: Manövertraining zur Vertiefung der Skipper-Kenntnisse vor dem eigenen Wochenendtörn auf dem IJsselmeer

Trainingsschwerpunkte:

  1. Anlegemanöver, Ablegemanöver, Hafenmanöver, Anlegen in der Box, Festmachen in Schleusen
  2. Manöverkommunikation & Kommandofolgen
  3. Umgang mit Starkwind & Schwerwetter

Ein Großteil der Elemente eines Yachttrainings können Sie hier an Bord erproben und trainieren.

B. Skippertraining ‚Mittelmeer‘

Beispiel: Anker- und Manövertraining vor dem bereits terminierten Segel-Urlaub mit Freunden

Trainingsschwerpunkte:

  1. Theorie: Klar zum Ankern!
  2. Praxis: Ankern, Ankern, Ankern!
  3. Festmachen mit Murings, Festmachen mit Anker statt Murings, Ankern mit zwei Ankern oder Landleine

C. Skippertraining für ‚Karibik & Thailand‘, Tidenrevieren:

Beispiel: Skippertraining vor dem bereits terminierten Segel-Urlaub mit Freunden in der Karibik

Trainingsschwerpunkte:

  1. Theorie: Grundlagen der Tidennavigation
  2. Ankern und Segeln im Tidenstrom
  3. Herausforderungen bei der Versorgung mit frischem Proviant, Trinkwasser, Dinghi-Sprit

Trainingsgebiete:

  • Viele der zu trainierenden Manöver können auf IJsselmeer, Wattenmeer (Tide) und Ostsee erlernt und vertieft werden.
  • Ein schneller Trip nach Mallorca mag zur Intensivierung einiger Themen geeignet sein.

Ergebnis:

Zum Skippertraining ist kein großer Einsatz nötig. IJsselmeer und Ostsee sind geeignet gut, um etliche Punkte auf dem Wasser einzuüben.

 

Hier sind ausgewählte Links:

  • Skipper-Training Mallorca
  • Skippertraining Palma de Mallorca
  • Hafentraining Porto Colom
  • Yacht-Charter Porto Colom

Literatur für das Yachttraining

Hier einige Literaturtipps für das Skipper-Training oder einen Segelurlaub:

  1. Seemeilenbuch
  2. Crew-Packliste, ebook
  3. Handbuch Hafenmanöver
  4. Mitseglervereinbarung
  5. Checklisten für Segeltörns, als PDF
  6. Skipper-Packliste, Download, als PDF
  7. Charter-Logbuch Segeln

Und nun: Stets eine Handbreit Wasser unterm Kiel!